Chick
Chick

Unsere Motivation

Über Uns

hasen_familie.jpg
Chick

Unsere Motivation

Kaninchenfleisch ist in Österreich in Vergessenheit geraten, obwohl noch vor einigen Jahrzehnten viele Familien, Hasen oder Geflügel für den Eigenbedarf, gehalten und selbst geschlachtet haben. Auch wir stammen aus solch einer Familie und lernten früh die Vorzüge von frischer Milch, frischen Eiern bis hin zu Schweinefleisch aus eigener Produktion, zu schätzen. 

Durch die stetig wachsende Konsumgesellschaft und die Vielfalt an Lebensmitteln, hat man den Bezug zu dem eigentlichen Produkt verloren. Immer wieder liest man, unter welchen verheerenden Bedingungen, Tiere aufgezogen, transportiert und geschlachtet werden. Die Verwendung von industriellen hergestellten Futtermitteln und Verabreichung von Antibiotika wirkt sich dementsprechend auf die Qualität des Fleisches aus.

Deshalb haben wir uns dazu entschieden, zu wissen, wo unser Fleisch, dass wir essen herkommt. Wir kennen jeden Hasen vom Tag seiner Geburt bis zum Tag des Schlachtens. Bei uns gibt es keine Filetstücke. Ein Hase wird nur im Ganzen verkauft. Wir versuchen alles von einem Tier zu verwenden. Die Kaninchenohren trocken wir und dienen als Leckerbissen für Hund und Katz. Die Felle trocknen und gerben wir selbst und verwenden sie für verschiedenste Zwecke.

Wir legen aller größten Wert auf eine artgerechte Haltung (KEINE KÄFIGHALTUNG) unsere Tiere leben in Gruppen, haben die Möglichkeit zu graben und bekommen neben regionalem Obst und Gemüse, nur artgerechtes Futter.

Durch die Hausschlachtung entstehen keine stressigen und angstauslösenden Situationen für unsere Tiere und daraus resultiert eine ausgezeichnete Qualität und Frische unseres Kaninchenfleisches.

Kommen Sie vorbei und machen Sie sich selbst ein Bild.

Euer Schlossberg-Hasen Team

babyhase_hp.jpg
Chick

Über Uns

In Wien geboren und aufgewachsen, doch stets eng mit Land und Natur verbunden, trieb es uns mit unseren vier Kindern, einer Schildkröte und einem Hasen, ins wunderschöne Rosaliengebirge, genauer gesagt nach Forchtenstein. Ein phänomenaler Blick auf die Burg und die Südost Hanglage unseres Hauses, lassen unser Herz täglich höher schlagen. Im ersten Sommer fingen wir bereits mit dem Anbau von Gemüse an und wir lernten die Vorzüge, aber auch die schweißtreibende Arbeit, eines eigenen Gartens kennen. Bekanntlich schmeckt ja das eigene Gemüse am Besten und dem war auch so. 

Vom eigenen Gemüse begeistert haben wir kurzerhand unseren alten Schupfen in einen Hühnerstall umfunktioniert und seit dem, versorgen uns sechs Hühner fast täglich mit frischen Eiern. Auch das erste Masthuhn ließ nicht lange auf sich warten. Überzeugt von der geschmacklichen Qualität und der Frische haben wir uns dazu entschlossen, einmal jährlich fünf bis zehn Masthühner groß zu ziehen und uns somit selbst mit Hühnerfleisch zu versorgen. Durch eine Schulung (Direktvermarktung von Geflügel und Kaninchen) am ländlichen Förderungsinstitut (LFI) kamen wir auf das Kaninchenfleisch. Bei Schwiegermutti einen Hasenbraten geordert und sofort dem Geschmack verfallen stand schon unser nächstes Projekt fest. 

Langsam aber stetig verwandelt sich nun unser Gemüsegarten in ein Kaninchenparadies und mit sechs Häsinnen und drei Rammler starteten wir mit der Zucht von Fleischhasen.

100 % Familie / 100 % Einsatz

"Zusammen schaffen wir alles"

Zum Wohl unserer Kunden und unserer Tiere, geben wir vollen Einsatz. Von Klein bis Groß, alle packen an.